Sie sind hier

Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Druckversion
Datum: 
07.11.2016

Am Montagabend stellten sich gleich drei Gruppen der Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz".

Dabei wird eine Personenrettung nach einem Verkehrsunfall als Szenario vorgegeben. Es müssen die Einsatzstelle abgesichert, sämtliche notwendigen Gerätschaften im Bereitstellungsraum parat gelegt, der Brandschutz sichergestellt und natürlich eine Person aus dem Fahrzeug gerettet werden. All das in 240 Sekunden.
Je nach abgelegter Stufe sind dann noch Zusatzaufgaben zu erledigen. Diese reichen von Gerätekunde, über Truppaufgaben, Erkennen von Gefahrenzeichen bis zur Beantwortung eines Fragebogens.

Allen drei Gruppen wurde von den Schiedsrichtern sauberes Arbeiten bescheinigt, so dass die Gruppen problemlos bestanden und anschließend ihre Abzeichen für die Uniform, sowie die dazugehörigen Urkunden entgegennehmen konnten. Für die meisten Teilnehmer der ersten Gruppe war es das letzte Mal, sie legten die Prüfung in Stufe 6 ab.
In der Stufe 1 sind die Positionen normalerweise fest vorgegeben, aber da es sich bei den anderen Gruppen um gemischte Gruppen handelte, mussten sich hier einige Teilnehmer der Stufe 1 trotzdem auslosen lassen.

Herzlichen Glückwunsch an:

Walter Böhm, Michael Fahmüller, Andreas Fellner, Thomas Künig, Johann Linsmaier, Erich Meisetschläger, Florian Scherer, Andreas Wilhelm, Tobias Winter.
Jörg Bäse, Werner Böhm, Ludwig Kaltenberger, Michael Reitwiesner, Jürgen Schmid, Gisela Schneider, Gerhard Schneider, Thomas Schwinghammer und Arne Seifert.
Andreas Bitzer, Michael Fischer, Andreas Kaltenberger, Johannes Kolbe, Thomas Linsmaier, Tobias Rousselle, Claudia Struckmeier, Maximilian Theil und Markus Weber.

Tags: 
Leistungsprüfung
wappen home link