Sie sind hier

Technik

Druckversion

Der Gesetzgeber hat die Städte und Gemeinden verpflichtet, selbst für ihren Brandschutz zu sorgen. Die Gemeinden müssen das notwendige technische Gerät bereitstellen (Feuerwehrfahrzeuge und sonstige Ausrüstung) und die Infrastruktur schaffen (z.B. Wasserversorgung). Um das nötige Personal zu erhalten, bestünde theoretisch die Möglichkeit, eine Berufsfeuerwehr zu gründen. Diese Lösung wäre aber für die meisten Gemeinden und Kleinstädte wegen der Einsatzhäufigkeit unsinnig und andererseits unbezahlbar. So haben sich vor mehr als 125 Jahren erstmals Männer zusammengefunden, die freiwillig und ehrenamtlich Feuerwehrdienst leisteten. In dieser Tradition steht auch heute noch unser Verein "Freiwillige Feuerwehr Haar e.V.". Die vielen Fahrzeuge und die große Menge an Gerät, kann bei einer Wehr unserer Größe jedoch nicht mehr allein durch ehrenamtliche Kräfte gepflegt werden. Deshalb beschäftigt die Gemeinde Haar zwei hauptamtliche Gerätewarte.

Die Führung der technischen Einheit besteht aus einem von der Mannschaft gewählten Kommandanten und seinem Stellvertreter. Der Kommandant ernennt die Zug- und die Gruppenführer, die Übung und Ausbildung planen und durchführen und im Einsatz die Einheiten "Löschgruppe" und "Löschzug" befehligen. Die Einsatzleitung liegt in der Regel beim Kommandanten bzw. seinem Stellvertreter.

10.05.2016
| Bericht, Technik, Übung
Dienstagabends um 19 Uhr trifft sich die Feuerwehr Haar zu ihren wöchentlichen Übungen. Dabei wechseln sich Mannschaftsübungen, Übung für Maschinisten mit Weiterbildungen für Führungsdienstgrade ab.
Am Dienstag, den 10. Mai 2016 stand das Thema „Dynamische Strahlrohrführung“ auf dem Programm der aktiven Mannschaft.
Nach einer ca. 20-minütigen theoretischen Auffrischung zum Thema im Lehrsaal der…
06.05.2016
| Bericht, Technik
Ente gut…  Nicht nur Menschen werden von der Feuerwehr gerettet, manchmal sind es auch kleine Tiere, so wie heute in Haar, als eine Entenmutti mit Ihrem Nachwuchs spazieren ging. In der Freude über das gute Wetter hat es die Mama wahrscheinlich übersehen, dass die kleinen in einen Gully gefallen sind und von alleine nicht mehr heraus kamen.
Ein besorgter Bürger hat in Vertretung der…
31.03.2015
| Bericht, Sturmschaden, Technik
Das Sturmtief "Niklas" hat auch in Haar zahlreiche Schäden angerichtet und für viel Arbeit bei der Feuerwehr gesorgt. Fast 70 mal mussten die Helfer der Feuerwehr Haar am Dienstag ausrücken, um Sturmschäden zu beseitigen. Ursache waren viele umgestürzte Bäume, die zum Teil Häuser, aber auch Strom und Telefonleitungen sowie Fahrzeuge, beschädigt haben. Auf der A99 lag ein Baum auf der Fahrbahn,…
21.10.2014
| Bericht, Sturmschaden, Technik
Herbststurm Gonzalo wütete über Nacht in Bayern und richtete auch in der Gemeinde Haar an einigen Stellen Schaden an, so dass die Feuerwehr Haar bis Nachts um 3 Uhr beschäftigt war und am heutigen Mittwoch gleich in der Früh zu weiteren Einsätzen ausrücken musste.Der erste Anruf ging gegen 22:00 Uhr bei der Feuerwehr ein, als ein Anwohner meldete, dass bei ihm im Vorgarten ein Baum…
12.07.2014
| Bericht, Technik, Verein
Ausstellung im Rathaus Haar täglich von 14.-26. Juli
Bilder, Dokumente und Gegenstände aus 140 Jahren Geschichte
Sonderbereich: Hagelunwetter 12. Juli 1984
wappen home link