Sie sind hier

Übung macht den Meister, das gilt auch bei der Feuerwehr

Haupt-Reiter

Druckversion
Datum: 
17.03.2018

Übung macht den Meister, das gilt auch bei der Feuerwehr.

Daher trafen sich am vergangenen Samstag den 17.03.2018, 20 Mitglieder der Feuerwehr Haar und der Werkfeuerwehr IAK zu einer großen Atemschutzübung in und an einem Abbruchhaus in Gronsdorf. 

Thema war eine Einsatzübung mit Personensuche bei einem angenommenen Kellerbrand, bei Nullsicht und unter schwerem Atemschutz. Dazu wurde der Keller mit einer Nebelmaschine künstlich verraucht und mit Gas ein Feuer simuliert.

Die Kräfte gingen dabei über eine schmale Treppe in den Keller vor. Neben der Personenrettung wurde auch das Atemschutznotfallmanagement geübt, um eigene Kräfte bei Gefahr schnellstmöglich zu retten. Ebenso geübt wurde das Abseilen aus dem Gebäude im Rahmen einer Selbstrettung, unter Zuhilfenahme des Feuerwehr-Sicherheitsgurt.

Solche Übungen sind sehr wichtig, um im Einsatzfall die notwendige Routine und Sicherheit zu haben. Das Arbeiten unter schwerem Atemschutz ist sehr schwierig und körperlich anstrengend.

Herzlichen Dank an die fleißigen Organisatoren, Helfer und Teilnehmer, sowie an die Hausbesitzer für das Überlassen des Gebäudes. 

Tags: 
Übung
wappen home link