Sie sind hier

Anstrengendes Wochenende

Druckversion
Datum: 
28.09.2019

Am Wochendene 28.-29.9. ging es rund bei der Feuerwehr Haar: gleich zu sieben Einsätzen wurden die Einsatzkräfte gerufen, darunter waren auch schwere, sehr zeitaufwendige Einsätze. Zum Glück waren alle untertags, so dass wenigstens der Schlaf nicht zu kurz kam.

Übergeordneter Artikel: 
Datum: 
Samstag, 28. September 2019 - 12:04
Die Feuerwehr Haar wurde in die Bahnhofstraße zu einer Türöffnung alarmiert.Ein zweijähriges Kind hatte sich selbständig in seinem Zimmer eingeschlossen und konnte die Türe nicht mehr öffnen. Daraufhin alarmierte die besorgte Mutter die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten sich über die Drehleiter und ein gekipptes Fenster Zutritt zu dem verschlossenen Raum verschaffen, die Türe öffnen und das Kind an die erleichterte Mutter wohlbehalten übergeben.
 
Datum: 
Samstag, 28. September 2019 - 15:40
Die Feuerwehr Haar wurde als First Responder zur Erstversorgung bei einer Reanimation alarmiert.
 
Datum: 
Samstag, 28. September 2019 - 16:11
Die Drehleiter der Feuerwehr Haar wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert, kam aber nicht zum Einsatz.
 
Datum: 
Samstag, 28. September 2019 - 17:25
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem brennenden Papierkorb in die Hans-Stießberger-Straße alarmiert.Bei Eintreffen war das Feuer bereits aus. Auch die Kontrolle durch die Wärmebildkamera ergab keine weitere Gefahr, so dass die Einsatzkräfte schnell wieder einrücken konnten.
 
Datum: 
Samstag, 28. September 2019 - 17:55
Die Feuerwehr Haar wurde zu einer Wohnungsöffnung in die Ludwig-van-Beethoven-Straße alarmiert.Vor Ort konnten sich die Einsatzkräfte durch eine Hintertür Zutritt zur Wohnung verschaffen und fanden eine Person am Boden liegend vor. Diese konnte umgehend an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst übergeben werden.
 
Datum: 
Sonntag, 29. September 2019 - 15:51
Die Feuerwehr Haar wurde zur Unterstützung bei einem Dachstuhlbrand nach Vaterstetten in die Schwalbenstraße alarmiert.Der Dachstuhl eines Doppelhauses in der Schwalbenstraße stand in Brand. Die Einsatzleitung forderte aus Haar eine Drehleiter und Atemschutzgeräteträger nach. Da das Feuer sich rasch auszubreiten drohte, wurden weitere Kräfte aus dem Landkreis Ebersberg sowie weitere Atemschutzgeräteträger aus Grasbrunn und Putzbrunn hinzugezogen.Die Drehleiter aus Haar stellte sich hinter dem Haus in einem Garagenhof auf und startete so den Angriff von der Rückseite. Auf der Vorderseite bekämpften Einsatzkräfte über die Drehleiter der Feuerwehr Vaterstetten von außen sowie weitere Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff das Feuer im Dachgeschoß. Aufgrund der teilweise schweren Zugänglichkeit zum Objekt gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Dennoch gelang es den Einsatzkräften eine weitere Brandausbreitung zu verhindern und das Gebäude zu löschen. Das Dachgeschoß brannte dabei völlig aus. Zusätzlich musste von außen die Dachhaut geöffnet werden, um an alle Glutnester in der Isolierung zu gelangen. Von der Feuerwehr Haar waren acht Trupps unter schwerem Atemschutz im Einsatz.
 
Datum: 
Sonntag, 29. September 2019 - 20:39
Die Feuerwehr Haar wurde zu einer Wohnungsöffnung in die Hans-Stießberger-Straße alarmiert.Der Hausnotruf stand mit dem Nachschlüssel vor einer Wohnung in der Hans-Stießberger-Straße. Da unglücklicherweise der Schlüssel von Innen steckte, konnte die Tür nicht geöffnet werden. Die Feuerwehr Haar wurde hinzugezogen und musste mit Spezialwerkzeug die Tür öffnen, um den Rettungsdienst zur Bewohnerin vordringen zu lassen. Anschließend wurde die Tür wieder verschlossen und die Feuerwehr Haar konnte abrücken. Die Bewohnerin musste von der Feuerwehrärztin und dem Rettungsdienst versorgt werden und wurde vorsichtshalber zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert.
Tags: 
Technik, 
Einsatz
wappen home link