Rettung aus drei Metern Tiefe

Haupt-Reiter

Druckversion
6
Mittwoch, 19. April 2006 - 18:30

In einer überörtlichen Zusammenarbeit retteten die Freiwilligen Feuerwehren aus Grasbrunn und Haar am Mittwoch, den 19. April eine Frau aus einer Grube in ihrer Gartenlaube.

Gegen 16:30 Uhr wurde die Feuerwehr Haar zur überörtlichen Unterstützung nach Neukeferloh gerufen. Eine ältere Dame war in ihrer Gartenlaube durch einen morschen Holzboden ca. drei Meter in die Tiefe gestürzt. Die 25 alarmierten Einsatzkräfte aus Grasbrunn und Haar bauten aus Baustützen und Holzbalken einen behelfsmäßigen Fixpunkt für ein Spezialgerät zur Rettung aus Tiefen. In Zusammenarbeit mit dem anwesenden Notarzt wurde auf diese Weise eine möglichst schonende Rettung der Verletzten gewährleistet. Nach ca. eineinhalb Stunden konnten die Feuerwehrleute wieder vom Einsatzort abrücken.

C. Dotzel, FFHaar
wappen home link