Sie sind hier

Kellerbrand Casinostraße

Druckversion
193
Donnerstag, 8. September 2011 - 19:29
Kategorie: 

Zusammen mit der Werkfeuerwehr IAK wurde die Feuerwehr Haar in die Casinostraße auf einen Kellerbrand alarmiert.
Bei Ankunft war eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines Gebäudes wahrzunehmen. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz drangen in den Keller vor und konnten ein brennendes Bett als Ursache ausmachen. Nach dem Ablöschen waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen erforderlich. Da es sich im Gebäude eine Station für ältere Menschen befand, war anfangs nicht sicher, ob eine Räumung der Station erforderlich sei. Deshalb wurde ein Großaufgebot an Rettungsdienst hinzualarmiert, um eine etwaige Evakuierung vorzubereiten. Im Laufe der Löscharbeiten konnte jedoch von einer Räumung abgesehen werden.
Die Belüftungsmaßnahmen erwiesen sich als kompliziert, da einerseits mehrere Häuser über die Keller mit Gängen miteinander verbunden waren und nur sehr kleine Fenster in den Räumen vorhanden waren; nur mit dem Be- und Entlüftungsgerät war dies zu bewerkstelligen.

wappen home link