Sie sind hier

112 - Wir kommen sicher! - Maschinisten der Freiwillgen Feuerwehr Haar beim Fahrsicherheitstraining für Löschfahrzeuge in Ottobrunn

Druckversion
Datum: 
13.06.2015

Auf Initiative der kommunalen Unfallversicherung Bayern und dem Landes- sowie Kreisfeuerwehrverbandes konnten am Samstag, den 13.06.2015 zwei Maschinisten der Freiwilligen Feuerwehr Haar an einem Fahrsicherheitstraining für Löschfahrzeuge teilnehmen.

Das Fahren eines Feuerwehrfahrzeuges auf Einsatzfahrten stellt an die Fahrer sehr hohe Anforderungen. Bei diesem speziellen Fahrsicherheitstraining wird neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse der Schwerpunkt auf das Einüben praktischer Fertigkeiten gelegt, um auch in komplexen Verkehrssituationen während der Einsatzfahrt richtig zu reagieren.

Um 9 Uhr trafen sich daher insgesamt 12 Teilnehmer mit 6 Fahrzeugen auf einem abgesperrten Firmen-Parkplatz in Ottobrunn. Im Anschluss an eine ca. 1 stündige theoretische Einführung zum Thema Fahrphysik standen etliche praktische Übungen auf dem Programm. Bevor die Praxis jedoch begann, gab es noch eine Lektion zu den Themen Ladungssicherung, korrekte Sitzposition und Einstellung der Spiegel für den optimalen Blickwinkel.

Im Pylonenparcour waren Übungen zu zielgerichtetem Steuern, Einschätzen der Fahrzeugabmessungen, Kennenlernen der Fahrzeug-Fahreigenschaften und richtiges Einweisen bzw. korrektes Befolgen der Handzeichen eines Einweisers zu absolvieren.

Das, zum Teil überlebenswichtige, Thema Bremsen auf verschiedenen Fahrbelagbeschaffenheiten nahm einen Großteil der praktischen Einheiten ein. Zuerst mussten die Teilnehmer den Bremsweg ihre Feuerwehrfahrzeugs bei ca. 30km/h schätzen und mit einem Pylonen markieren. Danach lernten alle Fahrer das unterschiedliche Verhalten ihres Fahrzeug bei verschiedenen Geschwindigkeiten im Falle einer Vollbremsung kennen.

Für alle Teilnehmer war die umfangreichen Tipps und Tricks des Fahrlehrers zu diesem Thema immer wieder beeindruckend.

Zu guter Letzt konnten alle 12 Teilnehmer ihr Fahrzeug so gut beherrschen, dass ein Ausweichen bei einer Vollbremsung keine größere Schwierigkeit mehr darstellte.

Für alle war der Übungstag ein tolles Erlebnis, aber vor allem eigneten sich alle ein Stück mehr Sicherheit für zukünftige Blaulichtfahrten an.

Einen ganz herzlichen Dank an die Kreisbrandinspektion, die uns dieses spezielle Training ermöglichte!

Tags: 
Übung
wappen home link