Sie sind hier

Leistungsprüfungen im September

Druckversion
Datum: 
29.09.2014

Der Monat September war für die Aktiven der Feuerwehr Haar der Monat der Leistungsprüfungen: Gleich an drei Terminen legten insgesamt 5 Gruppen die Prüfungen "Die Gruppe im Löscheinsatz" und "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" ab.

Den Anfang machte am 1. September eine Gruppe mit der Prüfung zum Löscheinsatz. Hier wird als Lage ein Zimmerbrand im Erdgeschoß angenommen, der in der vorgegebenen Zeit von nur 300 Sekunden abgearbeitet werden muss. Dafür muss die Einsatzstelle abgesichert werden, die Wasserversorgung aus dem Hydranten Netz aufgebaut und zwei Trupps mit schwerem Atemschutz ausgerüstet werden. Wenn der Aufbau steht, müssen zwei Trupps mit Strahlrohren die obligatorischen Eimer umspritzen. Im zweiten Teil der Prüfung muss in einer bestimmten Zeit gezeigt werden, dass die Einsatzkräfte das Saugschlauchkuppeln beherrschen, das immer dann zum Einsatz kommt, wenn mal kein Hydrant in der Nähe ist.

Neben diesen beiden Übungen müssen noch Zusatzaufgaben und Knoten und Stiche gezeigt werden, die zum Grundwissen eines jeden Feuerwehrlers gehören. Auch beim zweiten Termin am 15. September musste der korrekte Löscheinsatz gezeigt werden.

Den Abschluss machten die Prüfungen zum Hilfeleistungseinsatz, die gleich drei Gruppen am 29. September vor den Schiedsrichtern des Landkreises ablegten. In dieser Prüfung muss in 240 Sekunden eine Personenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug mit Rettungsspreizer und -schere durchgeführt werden. Auch hier ist die Absicherung der Einsatzstelle und das Sicherstellen des Brandschutzes sowie erste Hilfe Pflicht.

Insgesamt kann sich das Ergebnis sehen lassen: 33 Aktive haben ihre Prüfungen bestanden und bekamen neben den Abzeichen in Gold, Silber und Bronze von den Prüfern bescheinigt, dass sie das Grundhandwerk der Feuerwehr beherrschen - Herzlichen Glückwunsch.

Tags: 
Leistungsprüfung
wappen home link