Sie sind hier

Leistungsprüfung "THL" der Feuerwehr Kardaun

Druckversion
Datum: 
12.11.2011

Seit vielen Jahren besteht eine enge Verbindung der Feuerwehr Haar zu den Kammeraden aus Kardaun/Karneid nähe Bozen (Südtirol). Regelmäßig legen die Südtiroler nach den Bayerischen Regeln Leistungsprüfungen in Haar ab. Am 12. November zum zweiten Mal die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“; zum ersten Mal nach den überarbeiteten Regeln.

In dieser Prüfung wird ein Verkehrsunfall mit einer verletzten, eingeklemmten Person simuliert, der mit einer neunköpfigen Mannschaft innerhalb einer vorgegebenen Zeit von höchstens vier Minuten abgearbeitet werden muss. Jeder Feuerwehrmann hat dabei eine festgeschriebene Aufgabe und muss bestimmte Geräte bedienen, eine korrekte Verkehrsabsicherung aufbauen oder den Patienten betreuen. Neben der Personenbefreiung müssen die Trupps noch zugeloste Zusatzaufgaben bestehen. Hier müssen bestimmte Geräte aus dem Löschfahrzeug erklärt und vorgeführt werden und die Grundbegriffe der Ersten-Hilfe gezeigt werden.

Aus Kardaun traten zwei Gruppen mit je neun Mann an und zeigten vor den drei Schiedsrichtern aus dem Landkreis München eine fehlerfreie Übung und konnten somit stolz ihre Abzeichen und Urkunden in Empfang nehmen. Eine besondere Herausforderung bestand für die Teilnehmer darin, dass sie nicht mit ihrem eigenen Fahrzeug antraten. Sie nutzten das Löschfahrzeug der Feuerwehr Haar, das alle nur von Bildern kannten. Somit war am Samstagvormittag noch fleißiges Üben vorgesehen.

Tags: 
Leistungsprüfung, 
Kardaun
wappen home link