Sie sind hier

Übung Rastanlage Vaterstetten

Druckversion
Datum: 
25.10.2008

Nach der Erweiterung der Rastanlage Vaterstetten West an der A99 haben am vergangenen Samstag die umliegenden Feuerwehren eine groß angelegte Übung abgehalten. Ziel war es den Ernstfall zu proben und herauszufinden, ob die Wasserversorgung auch für den Brand eines LKW ausreichend hergestellt werden kann.

Die Feuerwehr Haar hatte dabei zusammen mit dem Schlauchwagen der Feuerwehr Feldkirchen die Aufgabe eine lange Schlauchleitung von der Kleingartenanlage in Ottendichl zur Rastanlage aufzubauen und mit zwei B-Leitungen ausreichend Wasser zu fördern. Für die lange Schlauchstrecke das LF 10/6, das LF 16/12 und das TLF 16 zum Einsatz. Zusätzlich wurde noch versucht, mit einer Tragkraftspritze die Förderleistung zu verbessern.

Zusätzlich versorgte das Haarer TLF 24/50 im Pendelverkehr die Fahrzeuge direkt auf dem LKW-Parkplatz mit Wasser.

Tags: 
Übung
wappen home link