Sie sind hier

Truppmann Prüfung Teil I

Haupt-Reiter

Druckversion
Datum: 
03.04.2006

Am Montag, den 03. April legten 23 junge Feuerwehrleute aus Haar und Grasbrunn sowie von der Werkfeuerwehr des Bezirkskrankenhauses Haar den ersten Teil der Truppmannprüfung ab.

Auf dem Weg zum fertig ausgebildeten Feuerwehrmann gilt es, mehrere Prüfungen zu bestehen. Nach knapp einem Jahr wöchentlichen Übens nehmen Prüfer des Landkreises München den ersten Teil der Truppmannprüfung ab. Dabei soll jeder Prüfling in vier aus zehn möglichen Übungen zeigen, dass er das Grundhandwerk des Feuerwehrdienstes sicher beherrscht. Die Übungen umfassen die Bedienung von Kleinlöschgeräten und Zubehör, im Feuerwehralltag benötigte Knoten und Stiche ebenso wie Fahrzeugkunde und Erste Hilfe. Zehn Auszubildende der Feuerwehr Haar (Andreas Bitzer, Manuel Divoßen, Thomas Feslmayer, Markus Hofmann, Christoph Jach, Michael Krammer, Fabian Limmer, Stefan Schmidt, Benjamin Suske und Arne Seifert) sowie Oleg Hoffmann, Asbjörn Jungnik, Marc Schmidt, Albrecht Staudt und Kai Wichtlhuber von der Werkfeuerwehr des Bezirkskrankenhauses (BKH) bestanden diese Prüfung am Montag, den 03. April gemeinsam mit den Teilnehmern der Freiwilligen Feuerwehr Grasbrunn (Martin Lechler, Andreas Kahlhammer, Susanne Kinkel, Armin und Thomas Schmidt, Monika und Ulrich Unterbichler und Peter Wisheu).

Die nächste offizielle Prüfung des Landkreises München findet etwa zwei Jahre später statt, wenn der zweite Teil der Truppmannprüfung abgelegt werden muss. Den Abschluss der Grundausbildung des Landkreises München bildet die Truppführerprüfung, die anschließend abgehalten wird. Alle weiteren Lehrgänge des Landkreises München bauen darauf auf und stellen Zusatzausbildungen oder Weiterbildungen zu Führungsdienstgraden dar.

Tags: 
Ausbildung, 
Verbund
wappen home link