Sie sind hier

Jahreshauptversammlung

Druckversion
Datum: 
22.01.2005

Vor zahlreichen Gästen, darunter auch Bürgermeister Helmut Dworzak und viele Haarer Gemeinderäte, fand am vergangenen Freitag Abend die 130. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haar statt.

Vorstand Karl-Heinz Bitzer gab einen Überblick zu den Veranstaltungen im Jahr 2004. Gleich vier Jubiläen feierte die Feuerwehr Haar im vergangenen Jahr: Am Sonntag, den 23. Mai jährte sich auf den Tag genau die kirchliche Weihe der Vereinsfahne zum 50. Mal. Daneben waren auch das 130-jährige Gründungsfest sowie der 40. Geburtstag des alten Tanklöschfahrzeuges und der Umzug in das Brand- und Katastrophenschutzzentrum vor 20 Jahren ein Grund zum Feiern. Alle diese runden Jahreszahlen wurden in einem viertägigen Fest im Mai gefeiert. Trotz kühlen, nassen Wetters war das Bierzelt an allen vier Abenden gut besucht und auch die Vatertagsolympiade und der Tag der offenen Tür fanden reges Interesse bei den Haarer Bürgern. So konnte Kassier Walter Böhm später am Abend berichten, dass das beim Fest erwirtschaftete leichte Defizit durch die übrigen Einnahmen im vergangenen Jahr wieder ausgeglichen werden konnte. Vorstand Karl-Heinz Bitzer fand aber auch kritische Worte und mahnte den gestiegenen bürokratischen Aufwand für gemeinnützige Vereine wie die Feuerwehr an. Zum Abschluss präsentierte er einen Scheck über 1540 Euro aus der diesjährigen Christbaumsammelaktion, die den Flutopfern am Indischen Ozean zugute kommen sollen.

Einen Bericht über die 222 Einsätze im Jahr 2004 und den Ausbildungsstand der 86 aktiven gab stellvertretender Kommandant Johann Linsmaier. Vor allem vier Unfälle mit umgestürzten Tankwagen auf der Autobahn blieben besonders in Erinnerung. Auch schwere Verkehrsunfälle mit Pkw häuften sich im vergangenen Jahr. Johann Linsmaier dankte dem Gemeinderat für die offene und konstruktive Zusammenarbeit. Anschließend stellte der stellvertretende Kommandant die Organisation der Feuerwehr Haar vor, bei der die vielfältigen Aufgabenbereiche auf mehere Arbeitsgruppen aufgeteilt sind. Im weiteren Verlauf berichteten die Verantwortlichen der einzelnen Bereiche über die Aktivitäten des letzten Jahres.

Bürgermeister Helmut Dworzak versprach in seinem Grußwort der Feuerwehr weiterhin die volle Unterstützung durch die politische Gemeinde. Zahlreiche Investitionen wurden getätigt und sind auch für 2005 wieder geplant. Darunter die Neubeschaffung des Rüstwagens RW 2, der im Mai 2005 seine Weihe erhalten wird.

Auch Kreisbrandinspektor Erwin Ettl lobte das große Engagement und die vielfätigen Tätigkeiten der Feuerwehr Haar auf Landkreisebene.
Zum Abschluss bescheinigten die Kassenprüfer Kassenwart Walter Böhm eine fehlerfreie Kassenführung, die mit den Veränderungen im Steuerrecht immer komplizierter und aufwändiger wird.

Der Ausblick auf 2005 sieht neben vielem anderem die Floriansmesse am 4. Mai im Bezirkskrankenhaus und den Tag der offenen Tür am 3. Juli als Höhepunkte.

Tags: 
Verein
wappen home link