Sie sind hier

Druckversion

Um für jeden nur erdenklichen Einsatz gerüstet zu sein, ist die Übung ein wichtiger Bestandteil des Feuerwehralltags. Bei der Feuerwehr Haar finden regelmäßig Dienstags Übungen statt zu den unterschiedlichsten Themen.

17.07.2018
| Bericht, Übung
Zuerst geht ein herzlicher Dank an die Quetschwerk Mühlhauser & Sohn GmbH & Co KG in Haar, die es wieder einmal ermöglicht hat, dass die Maschinisten der Feuerwehr Haar am 17.07.2018 eine großangelegte Saug- und Wasserförderungsübung auf dem Gelände des Kieswerkes abhalten konnten. Einmal im Monat treffen sich die Maschinisten der Freiwilligen Feuerwehr Haar zu ihren spezialisierten…
17.03.2018
| Bericht, Übung
Übung macht den Meister, das gilt auch bei der Feuerwehr.Daher trafen sich am vergangenen Samstag den 17.03.2018, 20 Mitglieder der Feuerwehr Haar und der Werkfeuerwehr IAK zu einer großen Atemschutzübung in und an einem Abbruchhaus in Gronsdorf. Thema war eine Einsatzübung mit Personensuche bei einem angenommenen Kellerbrand, bei Nullsicht und unter schwerem Atemschutz. Dazu…
10.05.2016
| Bericht, Technik, Übung
Dienstagabends um 19 Uhr trifft sich die Feuerwehr Haar zu ihren wöchentlichen Übungen. Dabei wechseln sich Mannschaftsübungen, Übung für Maschinisten mit Weiterbildungen für Führungsdienstgrade ab.
Am Dienstag, den 10. Mai 2016 stand das Thema „Dynamische Strahlrohrführung“ auf dem Programm der aktiven Mannschaft.
Nach einer ca. 20-minütigen theoretischen Auffrischung zum Thema im Lehrsaal der…
23.12.2015
| Bericht, Übung
Bei Bauarbeiten für den Aufstellplatz der Traglufthalle am Gut Haar wurde vor ein paar Wochen ein Ein-Mann-Bunker ausgegraben. Die sogenannte „Splitterschutzzelle“, ein Relikt aus dem 2. Weltkrieg, sollte daraufhin der Feuerwehr Haar und dem Technischen Hilfswerk übergeben werden, um für Übungen und Ausbildungen verwendet werden zu können.
Bei einem ersten Versuch erwies sich die eigentümliche…
19.11.2015
| Bericht, Übung
Die Monatsübung im November stand unter dem Thema "Gefahrgut". An verschiedenen Stationen vermittelten die Ausbilder Themen oder Gerätschaften rund um atomare oder chemische Gefahren. Dabei waren Geräte, wie zum Beispiel die Gefahrgutumfüllpumpe oder die Messgeräte aus dem Strahlenschutz.
Zuerst mussten alle notwendigen Zubehörteile der Umfüllpumpe zusammen gesammelt werden und besondere…
wappen home link