Flashover

Druckversion

Der Begriff Flashover (dt. Durchzündung) beschreibt die Phase innerhalb eines Brandes, bei dem der Brand schlagartig von der Entstehungsphase in die Vollbrand Phase übergeht. Die offizielle Beschreibung lautet "schneller Übergang aller Oberflächen brennbarer Materialien eines Raumes hin zu einem Feuer".

Wenn bei einem Brand in einem geschlossenen Raum der Rauch nicht abgeführt werden kann, sammelt er sich unter Wärmestau an der Decke. Dadurch bildet sich eine starke Wäremstrahlung, die auf alle Gegenstände in diesem Raum wirkt. Die Raumteperatur steigt stark an, so dass sich pyrolyse Gase bilden. Ab einer bestimmten Dichte oder Temperatur zünden dann die Oberflächen der Gegenstände, auch ohne eine Zündflamme. Damit steigt dann die Temperatur im Raum schlagartig auf bis zu 1000C° an.

Oftmals wir der Flashover mit der Rauchgasdurchzündung verwechselt.

Tags: 
Flashover
Siehe auch: 
wappen home link