Sie sind hier

Kleinbrand

Datum: 
Dienstag, 2. Januar 2018 - 18:05
Die Feuerwehr Haar wurde zu einer brennenden Hecke in die Dr. Mach Straße alarmiert.Bei Ankunft der Feuerwehr hatten Anwohner bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar übernahmen die Brandbekämpfung und Nachlöscharbeiten. Da auch ein angrenzenden Gartenhäuschen von dem Brand betroffen war, waren umfangreiche Kontrollen erforderlich.
Datum: 
Montag, 1. Januar 2018 - 1:22
Über Funk wurde die Feuerwehr Haar zu brennendem Unrat in die Münchener Straße auf Höhe der Ludwig-Moser-Straße alarmiert.Dort waren Feuerwerksreste in Brand und mussten mit einem Eimer Wasser abgelöscht werden.
Datum: 
Montag, 1. Januar 2018 - 1:22
Über Funk wurde die Feuerwehr Haar zu brennendem Unrat in die Gronsdotfer-Straße gerufen.Kartonagen und Reste des Silvesterfeuerwerks waren in Brand geraten und die Polizei bereits vor Ort. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar konnten das Feuer mit dem Schnellangriff schnell ablöschen und anschließend die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.
Datum: 
Freitag, 29. Dezember 2017 - 21:45
Die Feuerwehr Haar wurde zusammen mit der Werkfeuerwehr des Isar-Amper-Klinikums zu einem Brand in einer Patientenstation alarmiert.Ein Weihnachtsbaum war in einem Aufenthaltsraum im Erdgeschoss in Brand geraten. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte diesen mit einem C-Rohr schnell ablöschen und eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nach Belüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr und Atemluftmessungen durch den ABC-Zug, konnte die Einsatzstelle an die Werkfeuerwehr übergeben werden.
Datum: 
Sonntag, 24. Dezember 2017 - 15:39
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem gemeldeten Containerbrand in unmittelbarer Nähe zu einer Garage in die Johann-Sebastian-Bach Straße alarmiert.Vor Ort stellte sich heraus, dass Unrat hinter einer Garage in Brand geraten war und die Flammen bereits auf das Dach der Garage übergegriffen hatten. Passanten hatten vor Eintreffen der Feuerwehr versucht die Flammen mit einem Pulverlöscher einzudämmen. Die Feuerwehr übernahm die abschließenden Löscharbeiten und musste dabei auch das Dach der Garage öffnen um Glutnester zu finden und abzulöschen. Mittels Wärmebildkamera konnten diese schnell lokalisiert werden. Das offene Dach wurde abschließend wieder provisorisch abgedeckt und die Einsatzstelle an die Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.
Datum: 
Montag, 4. Dezember 2017 - 17:44
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem gemeldeten Garagenbrand in die Leibstraße / Ecke St. Konradstraße alarmiert.Vor Ort hatten bereits Passanten begonnen ein brennendes Mülltonnenhäuschen aus Holz zu löschen. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten mit einem Kleinlöschgerät und kontrollierte mit der Wärmebildkamera auf Glutnester. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.
Datum: 
Samstag, 18. November 2017 - 20:53
Die Feuerwehr Haar wurde mit dem Einsatzstichwort: "Brand Zimmer - Personen in Gefahr" in die Annelies-Kupper-Allee alarmiert.Anwohner hatten das Piepsen eines privaten Rauchmelders gehört und Brandgeruch wahrgenommen. Vor Ort wurde die Wohnung von außen gesichtet und dabei eine Person in der Wohnung gesehen. Da die Wohnung verraucht war, drang die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz ein und brachte die Person ins Freie. Weitere Personen wurden bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung nicht gefunden. Grund für die Verrauchung war angebranntes Essen. Der Bewohner wurde an den Rettungsdienst übergeben. Des Weiteren wurde die Wohnung mittels Hochdrucklüftern belüftet und rauchfrei gemacht. Anschließend konnte die Feuerwehr wieder einrücken.
Datum: 
Freitag, 10. November 2017 - 5:10
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem brennenden LKW auf die A99 alarmiert.Nach einem Auffahrunfall zwischen einem Sattelzug auf ein Absperrfahrzeug der Autobahnmeisterei (AM) auf der A99 in Fahrtrichtung Salzburg geriet der LKW der AM in Brand. Der Fahrer des Sattelzuges wurde dabei verletzt, musste vom Rettungsdienst versorgt werden und kam anschließend in ein Krankenhaus.Durch den Aufprall wurde das Absperrfahrzeug um 180 Grad gedreht und stand beim Eintreffen der Feuerwehr entgegen der Fahrtrichtung. Der angekuppelte Verkehrssicherungsanhänger wurde durch den Aufprall komplett zerstört, der Aufbau des Zugfahrzeugs geriet in Brand. Die Feuerwehr löschte unter schwerem Atemschutz den LKW und musste anschließend die Tanks für Diesel und Hydrauliköl abpumpen und die bereits ausgelaufenen Flüssigkeiten binden.Während der Arbeiten war die Autobahn A99 in Fahrtrichtung Salzburg komplett gesperrt, es bildete sich ein langer Stau durch den einsetzenden Berufsverkehr.
Datum: 
Samstag, 21. Oktober 2017 - 23:42
Die Feuerwehr Haar wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Vaterstetten zu einem Zimmerbrand in die Fasanenstraße nach Vaterstetten alarmiert.Bei Ankunft stand eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus bereits in Brand. Die Feuerwehr Haar unterstütze mit 4 Atemschutzträgern bei der Erkundung und kam im weiteren Verlauf bei der Belüftung der Wohnung und bei der Beleuchtung der Einsatzstelle zum Einsatz. Bei diesem Einsatz kam für die 90-jährige Bewohnerin der Brandwohnung leider jede Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot geborgen werden.
Datum: 
Donnerstag, 12. Oktober 2017 - 15:17
Die Feuerwehr Haar wurde zu brennenden Strohballen in die Lorenz-Huber-Straße alarmiert.Mehrere Strohballen waren auf einem Feld in Brand geraten. Mit 2 C-Strahlrohren und sog. Fognails bekämpften die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz den Brand. Zusätzlich wurde telefonisch ein Radlader organisiert, der beim Ausbreiten des Strohs half, damit alle Glutnester abgelöscht werden konnten. Mit der Wärmebildkamera wurde das komplette Stroh kontrolliert, um eine Wiederentzündung zu verhindern. Während der langwierigen Löscharbeiten wurden etwa 27.000 Liter Wasser verbraucht, das über das TLF 4000 und eine längere Schlauchleitung herangeschafft werden musste.

Seiten

'RSS - Kleinbrand' adonnieren
wappen home link