Kellerbrand in einem Einfamilienhaus

Haupt-Reiter

Druckversion
16
Samstag, 17. April 2004 - 5:26
Kategorie: 

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einem Einfamilienhaus in Haar zu einem Kellerbrand, bei dem niemand verletzt wurde.

Gegen halb vier Uhr morgens verursachte vermutlich ein technischer Defekt an einem Elektrogerät, im Kellerbüro des Einfamilienhauses, einen Brand. Die beiden Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Drei Atemschutztrupps der Feuerwehr Haar löschten das Feuer mit einem C-Strahlrohr und Kleinlöschgerät. Mit einem Hochdrucklüfter wurde das Haus von dem dichten Qualm befreit. Verbliebene Glutnester wurden mit der Wärmebildkamera ausfindig gemacht und abgelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. 27 Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar waren insgesamt zwei Stunden im Einsatz.

E. Bradac, C. Dotzel, FFHaar
wappen home link