Schwerer Verkehrsunfall auf der A99

Haupt-Reiter

Druckversion
15
Freitag, 5. März 2004 - 23:52
Kategorie: 

Am späten Abend des 05. März ereignete sich kurz vor dem Autobahnkreuz München Ost in Fahrtrichtung Stuttgart ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem eine Person starb.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Kombi von der Fahrspur ab und schleuderte in die Mittelleitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls riss das Fahrzeug die Leitplanke auf einer Länge von ca. 15 Metern ab. Das eine Ende der Leitplanke durchbohrte dabei die Beifahrertüre des Unfallautos und trat auf der Fahrerseite wieder aus. Der Fahrer des Wagens war auf der Stelle tot. Die alarmierten Feuerwehren aus Parsdorf/ Hergolding und Haar leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten sie für mehrere Stunden ab. Die Einsatzkräfte trennten die Leitplanke mit einem autogenen Schneidgerät ab, um das Fahrzeug zu bergen. Insgesamt waren ca. 40 Feuerwehrleute über vier Stunden im Einsatz.

C. Dotzel, A. Wilhelm, FFHaar
wappen home link