Sie sind hier

Wasserschaden

Datum: 
Dienstag, 3. April 2018 - 21:04
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Wasserschaden in die Waldluststraße alarmiert.Vor konnten die Einsatzkräfte den Wasseraustritt bereits durch eine Türe hören. Die Türe musste gewaltsam geöffnet werden. In einem Kellerraum kam es zu einen Wasseraustritt an einer korrodierten Leitung. Nachdem das Stück abgeschiebert werden konnte, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.
Datum: 
Sonntag, 25. März 2018 - 17:31
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Wasserschaden in die Münchenerstraße gerufen.Bei der Ankunft an der Einsatzstelle lief außen an der Fassade Wasser herunter. Im 5. Obergeschoss konnte die Ursache gefunden werden. Das Wasser lief über mehrere Stockwerke bis in das 2. OG. Auf allen Ebenen musste die Feuerwehr mit E-Saugern das Wasser aufnehmen. Die betroffenen Firmen wurden verständigt, das Wasser war auf einer Gesamtfläche von ca. 260m² verteilt.
Datum: 
Freitag, 2. März 2018 - 18:25
Die Feuerwehr Haar wurde zu einer geborstenen Wasserleitung auf einer Baustelle in der Vockestraße/ Ecke Leibstraße informiert.Die betroffende Leitung konnte durch die Feuerwehr abgeschiebert werden. Zudem befand sich der Wasseraustritt auf einer Baustelle ohne Gefährdung der Öffentlichkeit. Das Wasser konnte dort ungehindert ins Erdreich ablaufen.
Datum: 
Montag, 27. November 2017 - 8:09
Die Feuerwehr wurde in die Waldstraße gerufen, weil dort ein Wasseraustritt aus einem Hydranten gemeldet wurde.Tatsächlich trat das Wasser aber aus einem angeschlossen Schlauch aus, den eine Baufirma zu Staubniederschlagung angeschlossen hatte. Für die Feuerwehr ergab sich somit kein Eingreifen.
Datum: 
Sonntag, 26. November 2017 - 23:57
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Wasserschaden in den Wieselweg alarmiert.Dort eingetroffen konnten die Einsatzkräfte tropfendes Wasser aus der Decke einer Wohnung im 1. OG feststellen. Nach der Kontrolle der darüber liegenden Wohnung ohne Feststellung wurde der Hausbewohner gebeten das Wasser mit einem Eimer aufzufangen und zur weiteren Ursachensuche an seinen Hausmeister verwiesen. Für die Feuerwehr ergab sich kein weiteres Eingreifen.
Datum: 
Samstag, 30. September 2017 - 12:26
Die Feuerwehr Haar wurde telefonisch über einen Wasserschaden in einem Mehrfamilienhaus in der Katharina-Eberhard-Straße informiert.Vor Ort konnte in einer Wohnung im 2. OG an einer Wand im Bad ein Wasserschaden festgestellt werden. Ein größerer Wasseraustritt war nicht feststellbar. Nach Rücksprache mit der Polizei schloss die Feuerwehr daraufhin den Hauptwassersanschluß des gesamten Gebäudes und verwies für weitere Arbeiten an den Hausmeister der Anlage.
Datum: 
Samstag, 30. September 2017 - 9:38
Die Feuerwehr Haar wurde telefonisch zu einem Wasserschaden in die Peter-Henlein-Straße gerufen.Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei dem Wasserschaden lediglich um einen abgerissen Gartenschlauch handelte und dieser über den Wasserhahn einfach abzustellen war. Da kein ersichtlicher Wasserschaden vorlag, rückte die Feuerwehr anschließend, ohne weiteres Eingreifen, wieder ein.
Datum: 
Mittwoch, 20. September 2017 - 12:13
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem gemeldeten Wasserrohrbruch in die Untere Parkstraße alarmiert.Die Einsatzkräfte fanden im Keller eine Kaltwasserzuleitung vor, bei der das Ventil abgerissen war. Per Hand konnte die Leitung an einem Ventil geschlossen werden. Da es zu keinem Wasserschaden kam und das ausgetretene Wasser durch einen Gully selbständig ablaufen konnte, wurde für alle weiteren Maßnahmen an eine Fachfirma verwiesen und die Feuerwehr rückte wieder ab.
Datum: 
Sonntag, 30. Juli 2017 - 18:01
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Wasserschaden in den Jagdfeldring alarmiert.Für die Feuerwehr ergab sich aber kein Eingreifen, da lediglich ein Bewässerungsschlauch auf einem Balkon abgerissen war. Der ebenfalls anwesende Hausmeister übernahm alle weiteren Maßnahmen.
Datum: 
Montag, 12. Juni 2017 - 6:12
Die Feuerwehr Haar wurde in die Annelies-Kupper-Allee gerufen, weil dort Anwohner einen Heißwasseraustritt auf die Straße meldeten.Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen undichten Fernwärmeschieber als Ursache fest und informiert umgehend das zuständige Versorgungsunternehmen. Bis zum Eintreffend eines Notdienstes wurde die Austrittsstelle abgesichert. Die Einsatzstelle konnte im Anschluss an den Notdienst übergeben werden.

Seiten

'RSS - Wasserschaden' adonnieren
wappen home link