Sie sind hier

Herz-Lungen Wiederbelebung

Druckversion

Voraussetzungen

Wenn Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und Herzkreislaufstillstand zusammen vorliegen, wird die Herz-Lungen-Wiederbelebung eingesetzt.
Dabei wird mit der Herzdruckmassage in Kombination mit einer Atemspende ein minimaler Kreislauf aufgebaut.

Vorgehen

Herzdruckmassage:

Neben dem Betroffenen kniend Handballen auf das untere Drittel des Brustbeins plazieren.

Mit durchgestreckten Armen durch Gewichtsverlagerung Brustkorb ca. 4-5cm tief eindrücken.

Atemspende:

Kopf des Betroffenen nach hinten überstrecken, um Atemwege frei zu machen. 

Nase des Betroffenen mit Daumen und Zeigefinger verschließen.

Tief einatmen und mit dem Mund den Mund des Betroffenen umschließen und Atemspende geben.

Ablauf

30 Kompressionen innerhalb einer halben Minute mit 2 Atemspenden im Wechsel. So lange wiederholen, bis Rettungsdienst eintrifft oder Betroffener wieder normal zu atmen beginnt. Wenn die Atmung wieder einsetzt, Betroffenen in die Stabile Seitenlage bringen.

Tags: 
wappen home link